Point of Communication – der springende Punkt

Hab Euch ja letztens schon von dem bevorstehenden Referat erzählt. Morgen findet das Social Media Forum in Winterthur statt und in einem der parallelen Workshops darf ich das erste Referat halten. Ich hab in der Praxis heraus gefunden, dass der Point of Communication (wie ich das nenne) ständig wechselt (deshalb springender Punkt) und es deshalb wichtig ist, dass die Kommunikationsverantwortlichen, nicht nur auf Facebook bauen, sondern alle Plattformen beherrschen und dort den Dialog anbieten können, wo er entsteht.

20 Minuten über Kommunikation und PR 2.0 sprechen, wird eine Herausforderung, aber da ja auch Prof. Cary Steinmann, Regula Fecker, Rod KommunikationTom Nagy, NZZ Online und Julia Friedl von Swisscom mit von der Partie sind, sollte das einigen Einblick in die Praxis geben. Bin gespannt, was meine Mitstreiter berichten und freu mich drauf.

In den Pausen werde ich übrigens mit Charly Zehnder einige Interviews mit Referenten, Organisatoren und Besuchern führen um später daraus eine Sendung fürs Social Media Radio Pokert.fm zu schneidern.
Da werd ich wieder ordentlich dazu lernen und das hoffentlich schaffen. Zum Livebloggen wirds zeitlich nicht reichen, aber ich schau, ob ich
ein paar gute Handouts für Euch schnappen kann.

Nachtrag 07.09.: Hier sind (fast) alle Handouts der Referate Danke ZHAW.

Folge-Post vom Liveblogging Teil 2 mit Referat von Cary Steinmann

Kommentar schreiben

Du kannst folgendes HTML verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

2 Kommentare zu “Point of Communication – der springende Punkt