Learnings aus den viralen Dear Mr. President Satire Videos

Es geht nur ein paar Tage, Stunden (?) bevor sich zeigt, ob etwas viral wird. Selten ist es anfangs ruhig und erst später „spricht es sich rum“. Ein viraler Inhalt muss inhaltlich fegen, etwas in den Menschen ansprechen, dass sie bewegt (und zwar nicht vorgestern bewegt hat). Ich persönlich finde die Inhalte besonders spannend, die noch weiteres Unerwartetes nach sich ziehen. Einen Themenwechsel zum Beispiel, oder Interpretationen. So ist es diese Woche geschehen. mit den Videos

Dear Mr. President. America first, Holland (Deutschland, Switzerland, Portugal, Litauen… second)

Ihr kennt die Videos sicher. Was mich kommunikatorisch daran fasziniert. Die Videos brechen einige sogenannte übliche Regeln der Online Kommunikation. Sie sind

  • eigentlich „zu lang“.
  • lassen sich deshalb in Einzelteile zerlegen (Twitter Quotes)
  • länderübergeifend viral
  • werden „kopiert“ mit einer Art Personalisierung
  • TV first, und quasi zeitgleich startet Viralität im Web
  • kein gezielter Einsatz von Influencern (Absender influenced selbst, danach Selbstlauf)
  • Die Videos entstehen ohne länderübergreifendes Redaktionskonzept
  • die Videos werden kuratiert, zusammengestellt (quasi Wettbewerbsinhalte)
  • verschiedene Hashtags entstehen, bzw. werden genutzt (#trumpprotest, #everysecondcounts)

Meine Güte, was würde in Firmen da vorher diskutiert. Hier wird einfach gemacht, ohne grosse Absprachen. Sehr interessant auch für mich, die Länder profitieren von der eigenen Schnelligkeit. Es hat einen Cool-Effekt, das Video zu haben, es entsteht eine hohe Identifikation im Land, ein politisches Statement kommt an und wird geteilt. Und: das ist vor lauter Satire leicht zu übersehen, man lernt etwas über das Land und auch den neuen „Potus“. Kein Witz.

Inzwischen gibts auch einen Twitter Account, der die einzelnen starken Aussagen aus dem Video in Content Häppchen verbreitet. Eine Taktik, die in Firmen oft völlig übersehen wird. Inhalte, die allein funktionieren auch so zu nutzen. Wir glauben zu oft, wir müssten die ganze Story erzählen und zwar zusammenhängend. Jetzt aber zu den Videos.

Niederlande hat zuerst das Satire Video für den Präsidenten gemacht. (seit 23.01. online)

 

Es folgte ein paar Tage später ein Video für Switzerland. Herrlich auch dieses. Aus der Sendung Deville Late-Night, in dem die grossartige Agota seit Kurzem mitwirkt. <3 (nicht am Video). Im Film gibt es eine Bemerkung zu Sandra Boners Namen, die finde ich etwas geschmacklos. Haben sich die Macher überlegt, wie sie sich damit fühlen muss? Ich weiss Satire „darf das“, aber jemand Unbeteiligtes blosszustellen, mag ich persönlich überhaupt nicht. Aber immerhin die Umfrage auf Watson zeigt, 3/4 der Leute mögen das Video und die Message kommt an. Ob man auch die Seitenhiebe ans eigene Land so gut findet? Ok Firmen passiert sowas ja kaum, weil lange vorher diskutiert wird. (war das jetzt auch schon Satire?) 6 Mio Views übrigens. Nachtrag: Danke Gabriela (im Kommentar) S. Boner findets witzig. Gut.

 

Es folgten der gleiche Stil für Deutschland. Das ist mein Favorit, weil er eine sehr deutliche Sprache spricht, noch selbstironischer als die Vorgänger. Satire, mir normalerweise oft zu grob, hier sehr treffend und deutlich auf aktuelle Problematik der USA (und in vielen anderen Ländern) hingewiesen. Die Sendung dazu von Jan Böhmermann ist hier. Es lohnt sich übrigens, seinem Twitter Account zu folgen. Spannende Festestellung für mich selber. Diese Seitenhiebe halte ich hier gut aus, machte mir aber bei „Switzerlands Version“ Sorgen um meine Schweizer-Mitmenschen.

Ich brauche euch nicht zu sagen, wie fantastisch das ist, es folgen aktuell weitere Länder.

Portugal second (ab Min. 2.08)

Dänemark / Danmark second (ab sec 20)

Litauen / Lithuania second (ab min 1:25)

Belgien / Belgium second (dieser Beitrag lohnt sich auch schon wegen den Ausschnitten von DT Reden, mir war nicht bewusst… was er noch so alles ausspricht, wäh)

Silvan hat in Twitter moments alle Videos zusammengestellt, und eine Playlist in YouTube mit allen Videos.

Schlecky Silberstein sammelt und aktualisiert die Videos im Blog. Habt Spass mit einem ernsten Thema, und teilt es. Unsere eigene Stimme und der Social Reach ist das einfachste Mittel der Demokratie.

Kommentar schreiben

Du kannst folgendes HTML verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

6 Kommentare zu “Learnings aus den viralen Dear Mr. President Satire Videos